Keno vs. Lotto6aus49

Keno oder Lotto6aus49? Wo ist der Unterschied?

Was die Lotterie „Keno“ einzigartig macht?

In Deutschland, Europa und der ganzen Welt wird Lotto gespielt. Lotto ist ein Glücksspiel, welches darauf basiert, dass der Lottospieler mit einem finanziellen Einsatz auf vorher ausgewählte Zahlen setzt. Die Zahlen sind begrenzt und der Spieler kann nach der Ziehung je nach Gewinnstufe einen Geldbetrag gewinnen.

Die Lotterie Keno stammt aus dem altertümlichen China, ca. 2000 Jahre vor unserer Zeit. Es wurde „Das weiße Taubenspiel“ genannt und basiert auf ein chinesisches Gedicht mit 120 Symbolen. Dies wurde im 19. Jahrhundert durch Eisenbahnarbeiter nach Nordamerika gebracht und als „chinesische Lotterie“ bezeichnet.

Doch worin unterschieden und ähneln sich nun die allseits bekannte Lotterie „Lotto 6aus49“ und „Keno“?

Direkter Vergleichsübersicht

Lotto 6aus69

KENO

6aus40Spielprinzip2 bis 10 aus 70
ab 1,00 EURPreis je Tippreiheab 1,00 EUR
1 Mio. EURMindestjackpot1 Mio. EUR
ca 45 Mio. EURBisheriger Rekordjackpot1 Mio. EUR
9Gewinnklassen10
ca. 1:140 Mio.Gewinnwahrscheinlichkeitca.1 : 2,1 Mio.

Mittwoch ca. 18:00 Uhr

Samstag ca. 19:00 Uhr

ZiehungTäglich um 19:10 Uhr

Mehr Informationen über Lotto 6aus49 finden Sie auch im Lotto online Kiosk

Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Lotterien

KENO  kann an sieben Tagen die Woche gespielt werden, auch an Feiertagen. Die Ziehung der Gewinnzahlen findet täglich um 19:10 Uhr Statt.

An jedem Tag ist ein Gewinn von einer Millionen Euro möglich. Bei der bekannten 6aus49 Lotterie beschränkt sich die Ziehung der Gewinnzahlen auf den Mittwoch- und Samstagabend jeder Woche.

Was die beiden Lotterien am meisten unterscheidet, wird durch ihre Spielweise und den finanziellen Einsatz des Lottospielers deutlich. Bei der vorgestellten Lotterie handelt es sich, wie bei 6aus49, um eine Zahlenlotterie. Jedoch gibt es 70 Zahlen pro Tippfeld und 20 Gewinnzahlen pro Ziehung.

Auch der Einsatz ist frei Wählbar. Ob 1, 2, 5 oder 10 Euro, die Entscheidung liegt bei dem Spieler. Außerdem kann entschieden werden, auf wie viele Zahlen gesetzt werden soll. Diese werden in Typen unterschieden. Werden 10 Zahlen getippt, handelt es sich um Typ 10, bei 9 getippten Zahlen um Typ 9 und so weiter. Je mehr Felder getippt werden, desto größer ist die Chance, zu gewinnen.

Bei der standardmäßigen Lotterie sind die Anzahl der Felder die getippt werden sollen und der Einsatz festgelegt. Ein Lotto-Tippfeld kostet einen Euro, hinzu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr pro Spielschein, je nach Bundesland. Diese liegt zwischen 20 Cent und einem Euro.

Zu dem zeichnet die chinesische Variante aus, dass auch mit 0 Treffern ein Gewinn erzielt werden kann, was es bei 6aus49 nicht gibt. Bei Typ 9 und Typ 10 verdoppelt sich der Einsatz, bei Typ 8 bekommt man seinen Einsatz zurück.

Diese einzigartige Variante des Lottos ist überall spielbar, im Internet und in jeder Lotto Annahmestelle.

Es wird deutlich, dass die Lotterie Keno ein individuell gestaltbares Lottospiel ist und sich den Wünschen und Vorstellungen des Lottospielers anpasst. Der Einsatz und auch die Anzahl der Spielfelder können nach Belieben abgestimmt werden.

Bei dem bekannten Lotto 6aus49 ist dies nicht möglich. Der Spieler ist in seinem Handeln und in seinen Entscheidungen deutlich eingeschränkt. Er zahlt neben dem Einsatz noch die Bearbeitungsgebühr. Hinzu kommt, dass bei Lotto 6aus49 ein Gewinn nur zwei mal die Woche möglich ist, bei der chinesischen Variante ist dies jedoch jeden Tag möglich.

Fazit

Wer also seine Chancen erhöhen möchte zu gewinnen, selbst über seinen Spieleinsatz und über die eigene Strategie entscheiden möchte, wie gespielt wird, sollte der chinesischen Variante, mit Wurzeln von vor 2000 Jahren Vertrauen schenken und ausprobieren.

Eine hohe Gewinnchance ist hier dank der verschiedenen Spielweisen immer möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.