Was ist Keno

Was ist die Lotterie Keno?

KENO – das Spiel verdankt seine große Beliebtheit der Vielzahl aus Interaktionsmöglichkeiten, welche man im direkten Vergleich mit anderen Lottovarianten als Spieler hat. 

Aber was ist KENO eigentlich genau und wie wird es gespielt?

Die Keno Lotterie wurde schon vor weit über 2.000 Jahren in China erfunden. Es heißt, dass die damaligen Erlöse welche aus dem Spiel resultierten, für den Bau der Chinesischen Mauer eingesetzt wurden. Damals trug das Spiel welches aus 120 chinesischen Symbolen besteht noch die Bezeichnung das „Das weiße Taubenspiel“. Im Laufe der Zeit fand die Lotterie dann ihren Weg in die westliche Welt. Es wird spekuliert, dass das Spiel über chinesische Bauarbeiter Mitte des 19. Jahrhunderts in die USA gelangte. Das Spiel wurde jedoch abgewandelt und die Zeichen wurden durch normale Zahlen ersetzt. Zudem wurden diese auf 80 begrenzt. In den USA trug das Spiel über eine lange Zeit die Bezeichnung „Chinesische Lotterie“.

Keno vs. Klassisches Lotto

Bei der Lotterie kann jeder Spieler die Höhe seines Einsatzes selbst bestimmen. Es kann nur auf 1, 2, 5 oder 10 EUR gespielt werden. Dabei variiert die Anzahl der getippten Zahlen, wobei der Spiele zwischen 2 und 10 Zahlen wählt. Die Ziehung definiert sich über eine Ziehung von 20 aus 70 Zahlen. Die Chancen einen Gewinn zu erzielen, stehen damit also recht gut. Wer zum Beispiel zwei Zahlen tippt und darauf einen Euro setzt, gewinnt jedoch weniger, als wenn 10 Zahlen auf 10 EUR gesetzt werden. Der höchste Gewinn besteht aus einer Million EUR. Dieser Gewinn lässt sich ausschließlich mit 10 EUR Einsatz erzielen. Der wesentliche Unterschied zur klassischen Lotterie besteht darin, dass sich der Spieler den Gewinn nicht mit anderen Spielern teilen muss, welche ebenfalls die Gewinnerzahlen getippt haben. Für jede Kombination aus Gewinnerzahlen und für jeden Einsatz gibt es eine Gewinnsumme, welche vorher festgelegt wurde. Die Gewinnsumme wird an alle Spieler ausgeschüttet, die richtig getippt haben. Inzwischen kann Keno auch im Internet gespielt werden. Die Lotterie im Internet bietet den Spielern viel Komfort, da sich der Tippschein ganz einfach online in nur wenigen Klicks ausfüllen lässt. Die Zahlungsoptionen sind dabei sehr flexibel und umfassen in der Regel PayPal, Lastschrift und Kreditkarte.

So funktioniert die Lotterie

Die Spielweise ist ebenso einfach wie das Tippen in der klassischen Lotterie. Da das das Glück beim Keno eine sehr große Rolle spielt, haben auch Einsteiger gute Chancen auf einen Gewinn. Per Zufallsgenerator werden 20 Zahlen aus insgesamt 70 Zahlen gezogen. Der Zufallsgenerator wurde vom Fraunhofer Institut entwickelt. Unmittelbar vor dem Einsatz wird die Gewinnquote mitgeteilt. Der maximale Gewinn in Höhe von einer Million Euro lässt sich leichter erzielen als beim Lotto. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dass, das die Gewinnchancen bei der Lotterie 1:2.147.179 stehen. Beim klassischen Lotto sind es immerhin 1.13.983.816. Das Spiel hält für seine Spieler aber noch einen ganz besonderen Clou bereit: Selbst wenn man keine einzige Zahl richtig getippt hat, ist es trotzdem möglich etwas zu gewinnen. Wer beispielsweise 10 Zahlen getippt hat und damit keinen Treffer erzielt hat, bekommt seinen Einsatz zurück. Und zwar in doppelter Höhe. Die Ziehung der Zahlen findet jeden Tag um 18:45 Uhr statt. Und dabei können auch spontan Entschlossene noch teilnehmen. Denn viele Anbieter ermöglichen die Teilnahme noch bis 15 Minuten vor Spielbeginn. Dies ist vor allem im Internet der Fall. Wer die Ziehung im TV verfolgen will, schaltet auf den Hessischen Rundfunk, wo die Lotterie von der Treuhandgesellschaft in Wiesbaden ausgestrahlt wird.

Die Lotterie in den unterschiedlichen Spielvariationen

Die Lotterie wird inzwischen in beinahe allen Teilen der Welt gespielt. Und auch in Deutschland ist das Spiel in fast allen Bundesländern verfügbar. Das Bundesland Sachsen-Anhalt gilt dabei als regelrechter Nachzügler, da das Spiel erst im März 2013 eingeführt wurde. Unmittelbar nach der Einführung war die Lotterie in Sachsen-Anhalt ausschließlich über die regionalen Lotto-Anbieter erhältlich. Geht es um die Spielvarianten, so zeichnen sich keine Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern ab. Bei den einzelnen Nationenangeboten gibt es jedoch Unterschiede in der Spielweise. Das macht sich vor allem bei der amerikanischen Variante bemerkbar, bei der die Spieler 20 aus 80 Zahlen tippen. Der einzelne Tipp umfasst dabei eine Variation von zwei bis 10 Zahlen.

Aus Statistiken geht hervor, dass die Spieler beim Keno eine deutlich höhere Gewinnchance als bei der klassischen Lotterie haben. So haben Spieler die Möglichkeit mit einem Einsatz von 1, 2 oder 5 EUR attraktive Gewinne zu erzielen. Um den Maximalgewinn von 1 Million zu erzielen, ist jedoch der Einsatz von 10 EUR und das richtige Tippen von 10 Zahlen erforderlich. Wirft man einen Blick auf das Archiv des Spiels, so fallen die mathematischen Grundlagen schnell ins Auge, welche für die erhöhte Gewinnwahrscheinlichkeit verantwortlich sind. Denn mit der bereits erwähnten Gewinnchance von 1 zu knapp zwei Millionen, ist es wesentlich wahrscheinlicher einen Gewinn zu erzielen, als dies bei der klassischen Lotterie mit 1 zu knapp 140 Millionen der Fall ist.

Keno das erste Mal in Deutschland

Die erste Ziehung in Deutschland wurde im Februar 2004 durchgeführt. Diese erste Ziehung bezog sich jedoch nur auf das Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen. Zur Besonderheit des Spiels gehört der Umstand, dass die Ziehung täglich und nicht nur Mittwoch und Samstag wie beim Lotto stattfindet. Im Internet können die Zahlen täglich live verfolgt werden und Spieler haben die Möglichkeit, mitzufiebern. Die tägliche Ziehung ist in Deutschland erstmalig im Juni 2010 eingeführt worden und kann seitdem immer um 18:45 Uhr verfolgt werden. Dabei handelt es sich um eine öffentliche Ziehung, sodass jeder Spieler diese verfolgen kann. Im Internet wird die Ziehung dank der technischen Möglichkeiten live gestreamt.

Keno und die Spielteilnahme

Um an der Lotterie teilzunehmen, können Spieler auf vielfältige Weise agieren. Zahlreiche Annahmestellen stellen die erforderlichen Spielscheine zur Verfügung. Diese werden vom Spieler dann unmittelbar vor Ort ausgefüllt und dort auch eingereicht. Inzwischen hat sich aber auch das Tippen im Internet etabliert, da diese Variante einige Vorzüge mit sich bringt. So können die getippten Zahlen im Internet auch bis kurz vor Schluss eingereicht werden. Wer in den Genuss des Maximalgewinns kommen will, sollte zunächst das Gewinnsystem des Spiels verinnerlichen. Das System lässt sich im Grude genommen mit den entsprechenden Gewinnrängen der klassischen Lotterien vergleichen. Allerdings wird das Gewinnsystem des Spiels mittels jeweiligem Tippeinsatz festgelegt. Dabei wurden Gewinntypen von 1 bis 10 festgelegt. Zwei abzugebende Kreuze sind das Minimum und zehn das Maximum. Im Gegensatz zum klassischen Lotto wird ein sogenannter Multiplikator zur Gewinnermittlung eingesetzt. Dieser Multiplikator wird bei der jeweiligen Ziehung festgelegt. In Kombination mit den richtig getippten Zahlen und dem Spieleinsatz, bestimmt der Multiplikator nach der Ziehung die jeweilige Gewinnhöhe.

Abwechslungsreiche und spannende Lotterie

Das Spiel verdankt seine große Beliebtheit der Vielzahl aus Interaktionsmöglichkeiten, welche man im direkten Vergleich mit anderen Lottovarianten als Spieler hat. So ergeben sich diese Interaktionsmöglichkeiten allein schon aus dem variablen Einsatz, welcher bei der Lotterie nicht vorgeschrieben ist. Das bedeutet, dass jeder Spieler mit dem überschaubaren Einsatz von einem Euro bereits die Möglichkeit hat, einen attraktiven Gewinn zu erzielen. Außerdem liefert die Lotterie ihren Spielern einen gute Transparenz, da die aktuellen Zahlen im Netz abrufbar sind. Einige Anbieter ermöglichen es ihren Spielern die aktuellen Zahlen per Email zu erhalten. Auf diese Weise kann es nicht passieren, dass ein Spieler die Ziehung verpasst. Wer zum ersten Mal einen Spielschein in den Händen hält, mag diesen vielleicht als etwas befremdlich empfinden. Mit einem Tippschein lässt sich jedoch an mehreren Ziehungen teilnehmen. Somit erweist sich das Prinzip als äußerst benutzerfreundlich und unkompliziert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.